Sie befinden sich hier:||Ist Scheidenpilz ansteckend?
Ist Scheidenpilz ansteckend? 2018-11-21T08:54:22+00:00

Ist Scheidenpilz ansteckend?

Eine der häufigsten Pilzinfektionen bei der Frau ist der Scheidenpilz, auch als Vaginalpilz oder Soorkolpitis bezeichnet. Verursacht wird er durch Hefepilze, die in der Regel von Mensch zu Mensch übertragen werden. Bemerkbar macht sich eine Infektion mit Scheidenpilz durch einen erhöhten Ausfluss und durch Brennen und Jucken.

Fakt ist: Scheidenpilz ist ansteckend, wenn auch nicht sehr stark.

Hauptverursacher für Scheidenpilz ist der Hefepilz Candida Albicans. Selten sind andere Hefepilze als dieser für einen Scheidenpilz verantwortlich. Bei einer Temperatur von 37 Grad Celsius vermehren sie sich am besten. Deswegen eignet sich der menschliche Körper ideal dazu.

Durch ungeschützten Geschlechtsverkehr können Erreger von der weiblichen Scheide auf den Penis des Partners übertragen werden, was unter Umständen zu einer Penisinfektion beim Mann führen kann. Die Eichel des Mannes ist anders als die Scheide der Frau jedoch gut belüftet und trocken, wodurch sich der Hefepilz nicht so sehr vermehren kann. Möglich ist auch, dass der Mann lebende Erreger des Hefepilzes trägt ohne selbst Symptome einer Infektion zu zeigen. Ungewollt besteht so das Risiko, dass durch Kontakt beim Geschlechtsverkehr die Partnerin immer wieder infiziert wird.

Leidet eine Frau häufiger unter Scheidenpilz ist es daher ratsam, den Partner direkt mit zu behandeln, um ständige Neuinfizierungen und Ansteckungen zu vermeiden.

Passende Beiträge: